Sie sind hier: Aktuelles » 

Aktiv werden!

Können wir Sie für ein spannendes Ehrenamt begeistern? mehr...

Ein Jahr DRK Kleiderstübchen in Schloß Neuhaus

Angebot wird zum Geburtstag ausgeweitet

Gut ein Jahr ist es nun her, dass sich die Türen des DRK Kleiderstübchens  in Schloß Neuhaus zum ersten Mal für Interessierte öffneten. Inzwischen ist der kleine Kleiderladen in der Residenzstraße ein fester sozialer Ankerpunkt im Ort geworden. Die Bilanz also, könnte nach gut einem Jahr kaum positiver ausfallen.

Dies liegt nicht zuletzt auch am großen Zuspruch in der Bevölkerung, über den sich Dominic Arbeiter, Initiator des Kleiderstübchens, besonders freut: „Oft werden wir auf den Laden angesprochen. Dabei bekommen wir viel Lob für die Idee, direkt im Ort etwas Gutes zu tun.“ Schon seit langem sammelt das Rote Kreuz in Schloß Neuhaus und Umgebung alte Kleider und Textilien mit der Hilfe von ehrenamtlich Aktiven. Dank des Kleiderstübchens können die gut erhaltenen Teile nun direkt im Ort an Bedürftige verteilt werden. Und das ohne sie bloßzustellen oder auszugrenzen.

Laut Dominic Arbeiter liege das am besonderen Konzept des Kleiderstübchens: „Unser Laden erinnert an eine kleine Boutique. Niemand muss seine Hilfsbedürftigkeit nachweisen. Vielmehr ist jeder, der am Konzept interessiert ist, willkommen.“ Der symbolische Preis, der für jedes Kleidungsstück bezahlt wird, werde für die Deckung der Kosten eingesetzt. „Zwar unterhalten wir die Einrichtung rein ehrenamtlich, doch entstehen Kosten durch Miete, Heizung, Strom und Reinigung der Kleidung. Deshalb nehmen wir einen eher symbolischen Preis für die Kleidungsstücke“, weiß Margarete Klein, ehrenamtliche Mitarbeiterin im Kleiderstübchen.

Nach dem großen Erfolg im ersten Jahr des Kleiderstübchens, haben die Verantwortlichen nun beschlossen, der großen Nachfrage gerecht zu werden. „Damit wir unser Angebot noch ein wenig ausweiten können, haben wir in vielen Arbeitsstunden einen zweiten Verkaufsraum renoviert und ausgestattet“, berichtet Margarete Klein stolz. Dadurch könne man nun auch Kinderkleidung anbieten und die Auswahl an Damenbekleidung noch ein wenig ausweiten.

Abgegeben werden können gut erhaltene Kleidungsstücke für das DRK Kleiderstübchen nicht nur im Laden selbst, sondern auch weiterhin wie gewohnt an den Kleidercontainern des Ortsvereins. Diese tragen seit kurzem ein Siegel, um die gute Zusammenarbeit mit dem städtischen Entsorger ASP nach außen zu kommunizieren. „Gemeinsam möchten wir gegen den Wildwuchs illegal aufgestellter kommerzieller Kleidercontainer vorgehen“, begründet Dominic Arbeiter diesen Schritt. Viel zu oft werde der Anschein einer wohltätigen Vereinigung vorgetäuscht, obwohl reiner Kommerz dahinter stecke.

Auch beim DRK in Schloß Neuhaus landen letztendlich nicht alle Kleidungsstücke im Kleiderstübchen. Dafür fielen zu viele unbrauchbare Spenden an. Ein Teil werde daher an einen Verwerter weiter verkauft, um mit dem Erlös die karitativen Aufgaben des DRK in Schloß Neuhaus finanziell zu unterstützen. Aus der eigentlichen Sachspende werde so eine Geldspende. Egal, ob die abgegebenen Textilien nun also durch das neue Kleiderstübchen verteilt werden oder nicht, eine Kleiderspende beim DRK in Schloß Neuhaus dient in jedem Fall einem guten Zweck lokal vor Ort.

Foto: Dominic Arbeiter / DRK Schloß Neuhaus: Sie freuen sich über den großen Zuspruch für ihr Kleiderstübchen: Tanja Sorgatz, Jennifer Sorgatz, Elisabeth Broer, Jennifer Biermann, Margarete Klein, Else Klefmann, Katharina Miess und Xufa Vukel (v.l.) sind Teil des ehrenamtlichen Teams beim DRK.

10. Dezember 2014 16:21 Uhr. Alter: 7 Jahre